Nachrichten-Archiv


20-11-11
Naturpark Bergisches Land
Schafhaltungen: Den Trend drehen

Naturpark Bergisches Land

Die Zahl der Schafhaltungen sinkt ständig - Formulare töten Begeisterung - Bergische Sturköppe gesucht

Seit Jahren schon sinkt die Zahl der Schafhaltungen und Schafzüchter kontinuierlich. Die Statistiker von IT NRW haben genau hingeschaut: 2003 zählten sie noch über 217.000 Tiere, 2010 waren es schon unter 137.000. Dabei sank die Zahl der Betriebe mit über 20 Mutterschafen von 3.399 in 2003 auf 2.299 in 2010. Auch wenn es daneben noch zahlreiche Betriebe mit weniger als 20 Mutterschafen gibt, der Trend ist eindeutig. Es gibt weniger Schafe. Und es gibt weniger Schafhalter.

Das ist schade, sind Schafe doch einerseits eine Tierart, die eine ungewöhnlich große Rassenvielfalt aufweisen kann. Da kann man sich schon begeistern. Auf den Schafausstellungen kommt immer wieder rüber, wie toll die Schafe sind und wie sehr die Menschen Schafe in ihrer Umgebung genießen.

Doch in die Schafzucht oder -haltung einzusteigen, dazu braucht es ein dickes Fell. Denn die EU denkt sich mit stetiger Regelmäßigkeit neue Vorschriften aus, die das Leben nicht gerade erleichtern. Da ist die Einzeltierkennzeichnung, da sind die Vorschriften für Schlachthöfe, die die regionale Verwertung erschweren. Da ist der Streit, wie mit der Wolle künftig umzugehen ist. Und da auch noch die Problematik, dass Landschaftspflegeflächen immer schwieriger durch EU-Förderprogramme erfasst werden können. Doch ein wenig rechnen muss sich die Schafhaltung schon.

Auch im Bergischen sinkt die Zahl der Schafhaltungen. Darum kann es nur heißen: Bergische Sturköppe gesucht, die sich für die Tierhaltung einsetzen und sogar aktiv einsteigen. Es gibt viele, die gerne bei den ersten Schritten unterstützend beistehen. Das helfende Netzwerk kennt Vielfalt lebt - also gönnen Sie sich was Schönes, steigen Sie in die Zucht oder Haltung von Schafen ein, aber auch gerne von Rindern, Kaninchen, Geflügel oder jedem anderen Nutztier. Bei Fragen nehmen Sie Kontakt auf unter schmidt@vielfalt-lebt.de

 


Naturpark Bergisches Land
» Zur Übersicht

News-Archiv


» 05/2017:
2 Einträge
» 11/2016:
1 Einträge
» 10/2016:
1 Einträge
» 05/2016:
2 Einträge
» 10/2015:
1 Einträge
» 05/2015:
1 Einträge
» 11/2013:
1 Einträge
» 06/2013:
1 Einträge
» 05/2013:
1 Einträge
» 04/2013:
2 Einträge
» 03/2013:
1 Einträge
» 02/2013:
1 Einträge
» 09/2012:
1 Einträge
» 07/2012:
1 Einträge
» 05/2012:
2 Einträge
» 04/2012:
1 Einträge
» 03/2012:
1 Einträge
» 02/2012:
1 Einträge
» 01/2012:
1 Einträge
» 12/2011:
1 Einträge
» 11/2011:
1 Einträge
» 10/2011:
1 Einträge
» 09/2011:
1 Einträge
» 08/2011:
1 Einträge
» 07/2011:
2 Einträge
» 06/2011:
1 Einträge
» 05/2011:
1 Einträge
» 04/2011:
1 Einträge
» 11/2010:
1 Einträge
» 10/2010:
1 Einträge
» 08/2010:
1 Einträge
» 07/2010:
1 Einträge
» 06/2010:
1 Einträge
» 05/2010:
1 Einträge
» 04/2010:
1 Einträge
» 03/2010:
1 Einträge
» 02/2010:
2 Einträge
» 01/2010:
2 Einträge
» 10/2009:
2 Einträge
» 09/2009:
2 Einträge
» 08/2009:
1 Einträge
» 07/2009:
1 Einträge
» 06/2009:
2 Einträge
» 05/2009:
2 Einträge
» 04/2009:
2 Einträge
» 03/2009:
2 Einträge
» 02/2009:
3 Einträge
» 01/2009:
2 Einträge
» 11/2008:
3 Einträge
» 10/2008:
3 Einträge
» 09/2008:
2 Einträge
» 08/2008:
3 Einträge
» 07/2008:
2 Einträge
» 06/2008:
3 Einträge
» 05/2008:
2 Einträge

© 2008 Naturpark Bergisches Land  |  Kontakt  |  Impressum  |  Home
Bergische Vielfalt
1533968 Besuche1533968 Besuche1533968 Besuche1533968 Besuche1533968 Besuche1533968 Besuche
Powered by Oberberg-Online
Bergische Waldquelle
ONI