Nachrichten-Archiv


21-02-09
Naturpark Bergisches Land
Schweinepest-Appell am Minister Uhlenberg

Naturpark Bergisches Land

Erste Schweine wurden getötet - Impfen wird gefordert

Über zwei Wochen beschäftigen wir uns jetzt mit der Schweinepest. Fakt ist: Die ersten Schweine auch aus Zuchtbeständen wurden getötet, doch viele Züchter versuchen, eine Basis für die Zucht zu retten. Dafür danke, denn alle Kundigen wissen, dass Freilandgewöhnte Schweine bei der Aufstallung unter enormen psychischen Stress geraten. Das ist ein Opfer, das Tier UND Halter bringen.

Dabei schreibt die Schweinepest-Verordnung nicht zwangsweise die Aufstallung vor - hier wird nur die wirksame Trennung von Haus- und Wildschweinen gefordert. Da haben die Veterinärämter mehr Spielraum als sie vielfach nutzen.

Auch für die Schweinehalter, die jetzt aufgestallt haben, ist eine mehrjährige Aufstallung keine Lösung. Doch hier ist ein Hoffnungsschimmer in Sicht: Auf politischer Ebene wird die Impfung leise angedacht! Allerdings so, dass klar differenziert werden kann zwischen geimpften und ungeimpften Tieren, damit die Exporte der großen Schweinemäster nicht gefährdet werden.

Derweil werden die Aktivitäten zum Schutz der Vielfalt und der landwirtschaftlichen Betriebe immer stärker. Landwirtschaftliche Zeitungen berichten über betroffene Betriebe, das Aktionsnetzwerk VIEH schrieb einen offenen Brief an Minister Uhlenberg, der aus der Region von der Arche Gruppe Bergisch Land und der Regionalvermarktung bergisch pur unterzeichnet wurde, ebenso von überregionalen Verbänden wie den Bioverbänden Demter und Naturland.

Der Naturpark Bergiches Land als Träger von Vielfalt lebt appellierte brieflich an Minister Eckhard Uhlenberg, endlich eine Impfung zu ermöglichen, wie dies bei den Wildschweinen möglich ist. Ebenfalls wurde die Presse informiert.

Ziel muss es sein, möglichst schnell zu einer wirksamen Impfstrategie zu kommen - und die auch umzusetzen, damit das Leiden der Tiere UND ihrer Halter beendet wird, Vielfalt und bäuerliche Strukturen gleichzeitig erhalten werden.

Hier im Download:

* der Brief an Minister Uhlenberg

* die Pressemitteilung

 


Naturpark Bergisches Land
» Zur Übersicht

News-Archiv


» 05/2017:
2 Einträge
» 11/2016:
1 Einträge
» 10/2016:
1 Einträge
» 05/2016:
2 Einträge
» 10/2015:
1 Einträge
» 05/2015:
1 Einträge
» 11/2013:
1 Einträge
» 06/2013:
1 Einträge
» 05/2013:
1 Einträge
» 04/2013:
2 Einträge
» 03/2013:
1 Einträge
» 02/2013:
1 Einträge
» 09/2012:
1 Einträge
» 07/2012:
1 Einträge
» 05/2012:
2 Einträge
» 04/2012:
1 Einträge
» 03/2012:
1 Einträge
» 02/2012:
1 Einträge
» 01/2012:
1 Einträge
» 12/2011:
1 Einträge
» 11/2011:
1 Einträge
» 10/2011:
1 Einträge
» 09/2011:
1 Einträge
» 08/2011:
1 Einträge
» 07/2011:
2 Einträge
» 06/2011:
1 Einträge
» 05/2011:
1 Einträge
» 04/2011:
1 Einträge
» 11/2010:
1 Einträge
» 10/2010:
1 Einträge
» 08/2010:
1 Einträge
» 07/2010:
1 Einträge
» 06/2010:
1 Einträge
» 05/2010:
1 Einträge
» 04/2010:
1 Einträge
» 03/2010:
1 Einträge
» 02/2010:
2 Einträge
» 01/2010:
2 Einträge
» 10/2009:
2 Einträge
» 09/2009:
2 Einträge
» 08/2009:
1 Einträge
» 07/2009:
1 Einträge
» 06/2009:
2 Einträge
» 05/2009:
2 Einträge
» 04/2009:
2 Einträge
» 03/2009:
2 Einträge
» 02/2009:
3 Einträge
» 01/2009:
2 Einträge
» 11/2008:
3 Einträge
» 10/2008:
3 Einträge
» 09/2008:
2 Einträge
» 08/2008:
3 Einträge
» 07/2008:
2 Einträge
» 06/2008:
3 Einträge
» 05/2008:
2 Einträge

© 2008 Naturpark Bergisches Land  |  Kontakt  |  Impressum  |  Home
Bergische Vielfalt
1533982 Besuche1533982 Besuche1533982 Besuche1533982 Besuche1533982 Besuche1533982 Besuche
Powered by Oberberg-Online
Bergische Waldquelle
ONI