Straußenfarm Emminghausen

»  Die Farm für Laufvögel

Wer seine Landwirtschaft auf stark zwölf Hektar halbwegs profitabel bewirtschaften will, muss sich etwas überlegen. Klaus Stöcker hat seinen Familienbetrieb zur einem ganz besonderen Bauernhof entwickelt. In Wermelskirchen-Emminghausen gibt es die einzige Straußenfarm im Bergischen. Ein Konzept, das aufgeht, nach wenigen Jahren schon ist das Interesse groß, über Vermarktungsschwierigkeiten kann Klaus Stöcker nicht klagen.

Auf Tier- und Bauernmärkten ist der Stand der Straußenfarm immer eine Attraktion. Wo gibt es schon Straußenwurst (im Glas), Straußenfedern, Eier mit Kunst oder einfach nur ausgeblasen.

Rund 100 Tiere leben mittlerweile auf der Straußenfarm. Weil die Strauße sehr stressempfindlich sind, ist bei der Haltung der Laufvögel einiges zu beachten. So sind die Gehege bis zu einem halben Hektar groß, die Lauffreude soll ja erhalten werden und gehört zur artgerechten Haltung. Die Kleingruppen werden sorgfältig getrennt, damit es nicht zu heftigen Streitereien unter den Tieren kommt. Denn wo so ein Strauß mal hin- oder gegentritt, da tut es richtig weh. Der Kontakt zu den Tieren kommt bei den Besuchern trotzdem nicht zu kurz - selbst in der Kinderstube lassen sich die Straußenküken besichtigen. Allerdings: Aufgeregt werden dürfen die Tiere nicht, sonst muss Stöcker die Führung abbrechen. Auch das ist praktizierter Tierschutz.

Kontakt:
Straußenfarm Emminghausen, Klaus Stöcker, Emminghausen 80, 42929 Wermelskirchen, T: 0151 16628419, E: mail@straussenfarm-emminghausen.de

 



»  Straussenfarm Emminghausen kompakt

LNF: 12,5 ha
Tiere: Strauße
Angebot: Straußenfleisch ab Hof, Deko- und Kunstgewerbe, Führungen, Pferdepension

Hier geht es zur Internetseite der Straußenfarm Emminghausen.


© 2008 Naturpark Bergisches Land  |  Kontakt  |  Impressum  |  Home
Bergische Vielfalt
1532663 Besuche1532663 Besuche1532663 Besuche1532663 Besuche1532663 Besuche1532663 Besuche
Powered by Oberberg-Online
Bergische Waldquelle
ONI